Sohn der Wildnis

In der Canonversion* von Unsere Ewigkeit ist Gabriel so alt wie Lindsay. In der alten Version war er erheblich älter. Er war Veteran zweier Weltkriege. Würde ich diese Version in den Canon schreiben, würden sich daraus wiederum sehr interessante Verläufe ergeben.

Diese ganze Sache mit Lindsay. Wahrscheinlich würden sie nicht einmal zusammenkommen, weil er mehr so ein Mentortypie wäre, den sie verehrt. Sie würde dann komplett ohne Kerl enden (abgesehen von ihr selbst) und wahrscheinlich irgendwann ein nettes Mädel kennen lernen, vielleicht ein paar mehr. Sara, auch wenn da wieder dieses Ding mit dem gemeinsamen Aufwachsen ist. Die Sache mit Gabriel und Katherine wäre auf ganz andere Weise wärgh. Die Mädchen mit ihm und Walther hätte etwas von „Wir haben eine Armee.“ – „Wir haben ihn.“
Aber auch abseits davon hätte es seinen gewissen Reiz, über ihn zu schreiben und vor allem aus seiner Sicht. Endlich mal sein Leben aufschreiben, bevor er überhaupt bei John in der Waldhütte gelandet ist.

Er ist ein Bastard. Vor ihrer Hochzeit mit einem Typen ihres Standes hat seine Mutter sich mit John, einem Fallensteller eingelassen, weil Rebellion. Er weiß das, will aber einen Skandal vermeiden und heiratet sie schwanger. Den Jungen lässt er allerdings spüren, dass er nicht wirklich zur Familie gehört und behandelt ihn noch strenger als seine eigene Tochter. Er darf das Anwesen nicht verlassen, was ihn allerdings nicht daran hindert, immer wieder auszubrechen — und die Konsequenzen zu tragen. Seine Halbschwester verehrt ihn und weiß nichts davon, wer er ist.
Als er es einmal schafft, länger fortzubleiben, lernt er seinen Vater kennen und merkt, dass da etwas nicht stimmt. John merkt das auch und kommt ins Anwesen. Bei einem Besuch gibt es großen Krach und er nimmt den Jungen mit, sehr zum Verdruss der jungen Lady. Doch heimlich treffen sie sich, bis sie auffliegt, Hausarrest bekommt und bei einem Fluchtversuch unglücklich fällt und verstirbt.
Daraufhin zieht Gabriel sich in die Hütte zurück, in der John über den Winter lebt, wenn er Pelze sammelt. Dort sucht ihn Mitte der 60er Jahre Adelaide mit ihren beiden Töchtern auf, um ihn in den Dienst der Krone zu stellen. So landet er endlich an einem Ort, wo er erwünscht ist. Aber einfach wird es dadurch noch lange nicht.

*Ich nenne das Canon, weil es vom groben Aufbau her die endgültige Fassung ist. Zu dieser existieren SpinOffs und was man sonst so hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s