Einer dieser Posts

Ein waschechter Geistesblitz kam mir in den Sinn, Mensch Sephi, darüber könntest du doch einen Blogpost schreiben! Dummerweise war der nächste Gedanke der an eine andere Idee, die später verworfen wurde, und da war die gute natürlich weg. Weg wie: unmöglich, den Gedankengang nachzuverfolgen, der mich zu ihr geführt hat. Es ist eine, die ich auch schon einmal hatte und die bestimmt zurückkommen wird — wann immer ich mal wieder weder Zeit noch Gelegenheit hab. Bis dahin muss ich wohl damit klarkommen, dass sie von außen an mein Hirn kratzt, ohne hineinzudringen. (Und mit dem Kopfkino dazu …)

Darum seh ich mich wieder einmal an dem Punkt, mir zu sagen: Kind, eins nach dem anderen. Das klappt mit den Aufgaben an der Arbeit, warum also nicht mit denen im Kopf? Hat das Internet das mit mir gemacht? Ist zu vermuten, aber ich möchte das nicht. Ich möchte üben, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, aber unterschiedliche. Beim Video zuhören und schreiben, zum Beispiel, das funktioniert genau so lang, wie ich mich wirklich stark konzentriere. Mit Übung wird das vielleicht leichter gehen, andere können das ja auch. Dabei fällt es mir leichter, mich beim Zuhören aufs Schreiben zu konzentrieren, als umgekehrt.

Aber ansonsten will ich mich nicht mehr unterbrechen. Ich will eine Sache beenden, bevor ich die nächste ähnliche oder gleichartige anfange. Während ich diesen Post verfasse, hab ich nicht einmal auf Twitter geschaut. Ein Anfang, möchte ich meinen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s