Vater-Tochter-Kram

Ich steh voll auf Geschichten, die Vater-Tochter-Kram mindestens zum Thema haben. In der Schule hat Homo faber mich angekotzt, mittlerweile feiere ich es. Das findet sich auch gern in meinen Geschichten wieder, in Niemandes Tochter, in der Geschichte um Sara und sogar angerissen in der alten Version von Bestiae. Delilah und Mike, Selen und Gabriel, Arno und Mariam … Ingrid und Katherine und Arthur, selbstverständlich. Dabei muss es nicht immer eine schwierige Beziehung sein, gern auch ganz harmonisch. Über alles geht natürlich Trins Bastard. ♥
Darum hab ich ein wenig Angst, dass diese Idee, die mir vorgestern in den Kopf schoss, ihrer zu ähnlich ist. Bis gestern Nachmittag wollte ich sie eh wieder verwerfen.

Weiterlesen